Corona

Der Ausbruch des Corona-Virus verunsichert uns derzeit alle. Hier der Versuch, die aktuelle Situation zur Durchführung von OL-Wettkämpfen und Trainings zu erfassen:

  • der SHTV sagt bis Sonntag 19. April auf Landesebene sämtliche Wettkämpfe ab. Die OL-Winterserie Nord wurde nach vier Läufen beendet;
  • der DTB sagt alle Bundesveranstaltungen ebenfalls bis 19. April ab. Dies betrifft die DBK Ultralang-OL sowie den BRL Mittel-OL am ersten April-Wochenende. Weiter wird die für das erste Mai-Wochenende geplante DM Sprint verschoben;
  • Die IOF sagt alle IOF-Veranstaltungen („Major Events“) bis 31. Mai ab. CEYOC, World Orienteering Day (WOD), EOC, WMOC und alle Weltcup-Rennen wurden abgesagt. WOC (in DK) und EYOC (in HU) werden in der Herbst verschoben;
  • im benachbarten Hamburg sind alle Veranstaltungen bis 30. April abgesagt, u.a. der 1. Lauf der OL-Sommerserie am 28. April;
  • In Dänemark sind für die nächsten Wochen alle Orientierungs-läufe abgesagt. Der Påskeløb auf Rømø wird auf Ostern 2021 (1.-3. April) verschoben. Hier kann man trainieren … zumindest am Schreibtisch so lange wir nicht nach DK reisen dürfen. Auch das Grenzturnier – für den 21. Mai geplant – wird verschoben (möglichst vor den 1. Juli). In Schweden wurde Tio Mila Anfang Mai und in Finnland Jukola Mitte Juni abgesagt.

Trotz der aktuellen Einschränkungen (Aufenthalt im öffentlichen Raum nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands. Wo immer möglich, einen Mindestabstand von mindestens 1,5 Metern einhalten) sind individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft weiter möglich.

Stand 3. April. Wir werden die Informationen aktualisieren, sobald neue Informationen bekannt sind.

OL im Winter 2019/ 20

Die OL-Winterserie Nord wird aufgrund der aktuellen Situation vorzeitig nach 4 Läufen beendet. Trotz sturmbedingten Verschiebungen und zwei Absagen wurden 474 Bahnen von 144 Teilnehmern gelaufen. Bestplatzierte in der Gesamtwertung sind Silvia Nolte (TSV Nusse) und Michael Schwien (SC Klecken).

So 08.12. NikOLaus-OL, Malente (TSV Malente) ✅
So 15.12. Heide-OL, Bispingen (SC Klecken) ✅
Di 31.12. Silvester-OL (1. Lauf Winterserie, SC Klecken) ✅

So 19.01. SHTV Wintertraining, Score-OL Lübeck (LT) ✅
So 02.02. 2. Lauf Winterserie, Harburg (OSC Hamburg) ✅
So 23.02. 3. Lauf Winterserie, Preetz (Preetzer TSV) ✅
So 01.03. 5. Lauf Winterserie, Malente (TSV Malente) ✅

Die folgenden Trainingsläufe wurden ABGESAGT
So 15.03. SHTV Wintertraining, Langstrecken-OL (TSV Nusse)
So 22.03. 6. Lauf Winterserie, Quickborn (TuRa Harksheide)
So 29.03. 4. Lauf Winterserie, Rosengarten (SC Klecken)

Hier findet ihr alle Termine 2020

ABGESAGT: 6. Lauf OL-Winterserie Nord – 22. März

ABGESAGT: Vorletzter Lauf der OL-Winterserie in Norderstedt

Die OL-Gruppe von TuRa Harksheide lädt für Sonntag, den 22. März zum vorletzten Lauf der aktuellen OL-Winterserie ein. Der Lauf mit Trainings-Charakter findet im Wald Syltkuhlen zwischen Norderstedt und A7 auf der letzten Karte von Horst Buhmann statt.

Es stehen wie gewohnt vier Bahnen zur Auswahl, sodass wieder für jeden etwas dabei ist. Details findet ihr in der Ausschreibung. Meldung bis zum 15. März.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Eberhard und Arne für die TuRa-OL-Gruppe

ABGESAGT: Wintertraining des TSV Nusse am 15. März

Liebe OL’er,

aufgrund der momentanen Situation in Sachen Covid-19 (Corona Virus) haben wir uns entschieden das Wintertraining an diesem Sonntag, dem 15. März, ausfallen zu lassen.

Auch wenn die Ansteckungsgefahr (Veranstaltung unter freiem Himmel, relativ geringe Teilnehmerzahl) als eher gering einzuschätzen ist, besteht dennoch ein Restrisiko einer möglichen Infektion zumal viele unserer OL’er zu einer überproportional gefährdeten Altersgruppe gehören.

Wir bedauern diese Entscheidung, aber wir hoffen auf euer Verständnis.

Mit besten Grüßen,

Portugal „O“ Meeting 2020

Es ist wie jedem Jahr, der Winter in Deutschland ist schrecklich, feucht-kaltes und windiges Wetter, man spricht vom bekannten „Schmuddelwetter“. Zudem wird es morgens spät hell und abends früh dunkel und wer zur arbeitenden Bevölkerung muss dann ggf. mit der Stirnlampe auf seine Laufstrecke gehen. Nicht gerade sehr motivierend für ein regelmäßiges Lauftraining.

Eine Alternative diesen tristen Konditionen in Norddeutschland für 1-2 Wochen zu entfliehen bietet das sogenannte „Portugal O Meeting“. Erstmalig 2002 ausgetragen findet dieser 4-Tage-OL nun seit 2009 jährlich im Februar statt. Der Austragungsort wechselt jährlich und war in diesem Jahr vom 20. – 26. Februar das Städtchen „Santiago do Cacem“ in der Alentejo-Region am Atlantik, auf halbem Weg zwischen Lissabon und der Algarve-Küste im Süden.

Schon lange ist dieser Wettkampf mit mehr als 2.000 Teilnehmern kein Geheimtipp der OL-Gemeinde mehr. Gerade Skandinavier, Schweizer, Engländer und Franzosen nutzen diesen Wettkampf als perfekte Vorbereitung auf die kommende OL-Saison, da neben dem eigentlichen 4-Tage-OL zusätzlich noch zwei Trainingsläufe und ein Model-Event angeboten werden. Darüber hinaus und für ganz enthusiastische OL’er wurde mit einem „Night-Sprint“ sowie einem „Urban-Sprint“ ein zusätzlicher „2 -OL-Sprint-Wettkampf“ ausgetragen. Insgesamt bestand also die Möglichkeit soweit die Beine und der Kopf es mitmachen, an sieben Tagen an neun OL-Veranstaltungen teilzunehmen.

Aus Deutschland waren 25 gemeldete Teilnehmer am Start und aus unser Region vom SC Klecken Barbara und Uwe Dresel, vom OSC Hamburg Martin Nolte und vom TSV Nusse Christian Nolte.
Autor: Christian Nolte

5. Lauf OL-Winterserie Nord – 1. März

Der TSV Malente lädt an den Ukleisee ein. Gelaufen wird diesmal im Südteil. WKZ/ Ziel/ Start sind ca. 400 Meter Fußweg entfernt, um weniger genutztes Gelände für die Bahnen zu nutzen.
Einladung

Bei idealem Wintertraining-Wetter waren 56 Läufer am Start und sind 103 Bahnen gelaufen. Auf Bahn A sind 12 Teilnehmer ihren ersten OL gelaufen und haben teilweise „mächtig Gas gegeben“.
Ergebnisse
Zwischenzeiten
Winsplits

Bahnlängen:
A 2,1 km, 55 Höhenmeter, 8 Posten
B 2,7 km, 60 Höhenmeter, 7 Posten
C 3,2 km, 75 Höhenmeter, 7 Posten
D 3,0 km, 85 Höhenmeter, 7 Posten

3. Lauf OL-Winterserie Nord am 23. Februar (Nachholtermin)

Die Ausrichter hatten sich entschieden, den Lauf am 9. Februar wegen des Sturms „Sabine“ abzusagen und auf den 23. Februar nachgeholt. Diesmal klappte es. Nachts war es zwar wieder sehr stürmisch, morgens legte sich der Wind und wir konnten den Lauf durchführen. Dafür regnete es und besonders die Sümpfe und Gräben waren sehr feucht… 33 Läuferinnen und Läufer trotzten dem Wetter und liefen 77 Strecken.

Hier die Ergebnisse und Zwischenzeiten:

Ergebnissse
Zwischenzeiten

Der Preetzer TSV lädt in den Klosterforst nach Raisdorf – Schwentinental ein. Das Gelände ist den Schleswig-Holsteinischen Olern vielleicht noch vom SHTV Wintertraining 2013 bekannt.
Es ist ein sehr gut belaufbarer und offener Buchenwald. Der Wald ist sehr flach und es gibt kaum Höhen. Außerdem gibt es viele Sümpfe.
Einladung

2. Lauf OL-Winterserie Nord – 2. Februar

Der OSC Hamburg lädt in den Hamburger Süden ein. Das Gelände ist den schleswig-holsteinischen OLer aus den 1980er und 1990er Jahren bekannt. Treffpunkt: Majestätische Aussicht (mit diesen Worten gesprochen von Georg II. erhielt am 14.8.1729 dieser Ort seinen Namen, Georg II. war von 1727 – 60 König von Großbritannien und Kurfürst von Hannover).

Ergebnisse auf der Homepage des OSC Hamburg.

Orientierungslauf in Schleswig-Holstein