Kurzstreckenstaffel am Sa. 24.03. in den Silberbergen

Die Preetzer Kurzstreckenstaffel findet in diesem Jahr zum insgesamt 6. Mal statt. Gelaufen wird diemal in den Silberbergen bei Ascheffel in einem Buchenhochwald mit steilen Anstiegen und ausgeprägtem Wegenetz. Das Gelände wurde im vergangenen Jahr für die MTBO Oksevejen-Tour genutzt.  WKZ mit Start und Ziel befinden sich auf dem 97m hohen Aschberg an der Globetrotter Lodge.

Die Kurzstreckenstaffel besteht aus 4 bzw. 3 kurzen 1,5 bis 4km langen Strecken. Mindestens 2 und maximal 4 LäuferInnen und Läufer teilen sich diese Strecken auf.

Kategorien Staffel:
Damen: 2,5 km – 2,5 km – 3,5 km – 3,5 km
Herren: 2,5 km – 2,5 km – 3,5 km – 3,5 km
(Strecken 1, 2 mittel schwierig, Strecken 3, 4 schwierig)
DH14: 2,0 km – 1,5 km – 2,0 km (Strecken 1 und 3 leicht, Strecke 2 sehr leicht)

Offene Einzelstrecken:
A) 1,5 km (sehr leicht)
B) 2,0 km (leicht)
C) 2,5 km (mittel schwierig)
D) 3,5 km (schwierig)

Einladung

4. Lauf OL-Winterserie Nord am 11. März. 2018

Der vierte und letzte Lauf der diesjährigen Winterserie führt uns am 11. März ins Bergedorfer Gehölz im äußersten Osten Hamburgs – die Landesgrenze führt durch den Wald. Zuletzt für das Deutsche Turnfest 1994 genutzt, hat der OSC Hamburg im letzten Jahr einen Teil der Karte neu aufgenommen. → Einladung

Der dritte Lauf zur OL-Winterserie Nord 2017/2018 richtet der SC Klecken am 25. Februar in Jesteburg-Lohof  am Rande des Kleckerwaldes aus.

Landschafts-OL am 11.02.2018

Eigentlich wollte ich ja nicht aufstehen. Schneefall, und dann unglücklicherweise noch die lange Strecke gemeldet. Aber dann doch aufgerafft und LOS – und es wurde wunderschön. Schneefall zuckerte die Ostholsteinische Schweiz, der Untergrund bei 1 Grad Plus nicht zu glatt. Aber dann zu Posten 1 gleich ein Schlag über 4 km (!!!). Na ja aber in den Waldstücken konnte man sich von den Routenwahlen erholen, es war auch nicht zu schwer gelegt. Genau richtig Wintertraining mit starker L-Komponente. Immer 2 Posten im Wald gemacht – dann wieder superlanger Schlag, so ging die Zeit rum. Kleine Getränke konnte man sich von der Oberlippe absaugen, und so gingen 2 Stunden mit 11 Posten wie im Flug vorbei, und man war auch nicht so kaputt wie erwartet, wegen des schönen weichen Schnees. Photos machen zwischendurch – alles kein Stress in der schönen Winterlandschaft. Zum Schluss noch einmal quer durch den Ukleisee schwimmen, weil ich nicht komplett außen rum wollte, aber Wasser war aber zu kalt – deshalb musste ich doch laufen.

Im Ziel hatte ich rund 20km auf der Uhr, weil immer schön viele Umwege zu laufen waren  – halt Routenwahl-Training.

DANKE Jörg als Bahnleger und Ideengeber für diesen schönen Lauf, könnte man irgendwann wiederholen.

2. Wintertraining am 11.Feb.2018 – Ergebnisse

Wintertraining im wörtlichen Sinne: nach etlichen Tagen Dauerfrost gefrorener Boden;  Sümpfe und kleine Wasserstellen zu gefroren bzw. zu Eisplatten geworden; dazu pünktlich zum Start einsetzender Schneefall, welcher die Läufer über die ganze Strecke begleitet. Dies führte zu tollen Lauferlebnissen im frischen Schnee, aber leider auch zu einigen Stürzen auf Eisplatten (die alle glimpflich ausgingen, aber blaue Flecken und Prellungen werden noch einige Tage an das Training erinnern).  ErgebnisseZwischenzeiten

Fotos: Eberhard Stelzer

3. Lauf OL-Winterserie Nord am 25. Feb. 2018

Der dritte Lauf zur OL-Winterserie Nord 2017/2018 startet am 25. Februar in Jesteburg-Lohof  am Rande des Kleckerwaldes. Der SC Klecken nutzt für die Veranstaltung die OL-Karte „Hundeberge“, die schon im Sommer 2017 für den Hamburg-OL und die Niedersächsische Meisterschaft zum Einsatz kam. In einem typischen Wald der Nordheide mit überwiegend Kiefernwald mit Blaubeerbewuchs erwartet die Teilnehmer ein eiszeitlich geformtes Gelände mit vielen Tälern und Mulden. Die Teilnahme ist für Läufer/innen aus den SHTV-Vereinen im Rahmen des Wintertrainings kostenfrei. Einladung

In dem Wald rund die Lohofer Teiche liegt aber auch der bei Kindern beliebte Märchenwanderweg  „Der Trickser“.  Daher ist im Wald immer wieder mit besonderen Pilzen, Zwergen, Elfen und übergroßen Fröschen zu rechnen. Am Ziel wird ein Einhorn die Teilnehmer begrüßen. Für alle, die sich nach dem OL stärken möchten, steht am Lohof ein Hofcafé mit Kaffee und Kuchen zur Verfügung.  Informationen zum Märchenwanderweg und Hofcafé

2. Lauf OL-Winterserie Nord – Ergebnisse

Glück mit dem Wetter hatten Ausrichter OSC Hamburg und die Teilnehmer des 2. Lauf der OL-Winterserie. Bei fast frühlingshaftem Wetter starteten gut 65 Läufer auf vier angebotenen Bahnen, davon knapp 20 aus Schleswig-Holstein. Darunter auch Horst Mevius, der nach 27 Jahren erstmals selbst auf einem Teil seiner Karte „Die Haake“ laufen konnte. Sein Kommentar: „Schön, dass die Gaststätte noch da ist (Anmerkung: direkt gegenüber vom Start), da haben wir damals Mittagspause beim Aufnehmen gemacht. Die Strecke heute war einfach“.

Silvia Nolte und Björn Hansen sind alle 4 Bahnen gelaufen, und Silvia damit schnellste Frau.

Ergebnisse

SHTV OL-Jugendtermine 2018

Zur Vorbereitung auf die kommende OL-Saison und den diesjährigen Jungendländervergleichskampf (JLVK),  laden wir zu einem gemeinsamen Trainingstag in Hamburg und zu einer OL-Jugendfahrt zum Påskeløb auf der Nordseeinsel Fanø ein. Teilnehmen kann jeder, auch OL-Anfänger.

Einladung Jugend OL-Training am Sonntag 11.03. in Hamburg
Los geht es mit dem 4. Lauf der Winterlaufserie Nord. Nachmittags wollen wir in einem zweiten Training speziell die Feinorientierung und das Laufen nach Höhenlinien trainieren.

OL-Jugendfahrt zum Påskeløb auf Fanø
Mittwoch 28.03.- Sonntag 01.04.2018

Der Påskeløb ist ein 3-Tage-Orientierungslauf. Der Lauf ist besonders für Anfänger geeignet, da es Strecken für alle Schwierigkeitsgrade gibt. Vormittags fahren wir gemeinsam zu den Wettkämpfen, nachmittags wollen wir gemeinsame Auswertungen und OL-Übungen durchführen.

Der Jungendländervergleichskampf (JLVK) findet in diesem Jahr vom 4. bis 6.5. in Brandenburg in der Nähe von Berlin statt.

40 Jahre OL-Karte Bergengehölz

Ilse Wallrafe brachte den Orientierungslauf vom Turnfest 1973 in Stuttgart nach Malente. Vom OL-Virus infiziert begann sie  gleich mit der Erstellung einer OL-Karte. Erste Karten wurden in s/w erstellt und 1978 wurde die erste 5-farbige OL-Karte nach IOF-Norm von Hajo Andersson erstellt.

Das Bergengehölz wurde zum „Hauswald“ der Malenter Orientierungsläufer. Alle Generationen Malenter OLer haben ihre ersten OL-Trainings und OL-Wettkämpfe im Bergengehölz gemacht. Und auch die schleswig-holsteinischen OLer laufen hier regelmäßig: seit 1978 auf OL-Karten nach IOF-Norm, zuletzt beim Grenzturnier 2015 und dieses Jahr am 24. Juni bei den Landesmeisterschaften. In den Archiven findet man einen ersten OL bereits im Oktober 1972 als 6. Lübecker OL (mit korrigiertem Messtischblatt 1:17.000) und 1975 einen weiteren OL in Zusammenarbeit von LT und dem TSV Malente.

Gelegenheit für einen kurzen Rückblick auf die Entwicklung der Kartenerstellung am Beispiel der OL-Karte Bergengehölz:

40 Jahre OL-Karte Bergengehölz weiterlesen

2. Lauf OL-Winterserie Nord in Hamburg-Heimfeld 28. Jan 2018

Mit dem zweiten Lauf der OL-Winterserie Nord in Hamburg-Heimfeld kehren wir in den östlichen Teil der OL-Karte „Die Haake“ der Lübecker Turnerschaft zurück. Die Teile östlich der Autobahn A7 (Meyers Park, Heimfelder Holz) wurden nur wenig für den OL genutzt und jetzt vom OSC Hamburg neu kartiert. Es ist ein hügeliges, durch eiszeitliche Moränen entstandenes Gebiet, bestanden mit älteren Buchen, Eichen, Fichten und Kiefern im Misch- und Reinbestand und überwiegend gut bis sehr gut belaufbar. Höhenlage von knapp über Normalnull im Norden bis 75 Meter am südlichen Rand. Weiter hat der zweite Weltkrieg seine Spuren hinterlassen, u.a. durch eine Vielzahl von Bombentrichtern und einer ehemaligen Schießbahn, von der heute viele parallele Erdwälle geblieben sind. Der Mensch hat ein dichtes und unregelmäßiges Netz von deutlichen und weniger deutlichen Wegen geschaffen. Einladung

Familientreffen am Elbstrand zum Jahresausklang

Wie in den vergangenen Jahren fand der nördlichste Silvester-OL in Hamburg statt. Viele OLer aus Schleswig-Holstein nutzten dies zum Familienausflug: Irmtraud und Eberhard kamen aus Norderstedt, Silvia und Christian aus Nusse, Familie Grahl aus Preetz, Irmtraud und Reinhard zum Treffen mit Kindern und Enkelkind. Und auch viele weitere OLer folgten der Einladung von Familie Dresel und dem SC Klecken. Diese hatten ein nicht zu schwieriges, aber touristisch interessantes Gebiet am Elbstrand in Oevelgönne kartiert. Zahlreiche OSC-ler liessen das Jahr sportlich ausklingen. Aber auch etliche Silvester-Gäste aus NRW, Australien, Russland und der Schweiz kamen zum OL bevor sie im Hamburger Nachtleben in das neue Jahr 2018 rutschten.

Familientreffen am Elbstrand zum Jahresausklang weiterlesen

Orientierungslauf in Schleswig-Holstein