O-Ringen Åre: Anton mit Gesamt- und Etappensieg in H21

Anton Silier in Deutschland für den Preetzer TSV und in Schweden für OK Linné Uppsala am Start zeigte sich in Åre in sehr guter Form.
Mit dem Etappensieg auf der 1. Etappe in H21-2 legte er den Grundstein für den Erfolg in der Gesamtwertung, denn auch wenn kein weiterer Etappensieg mehr gelang verteidigte er nach jeder Etappe die Führung in der Gesamtwertung und konnte im Jagdstart als Führender ins Rennen gehen. Er behielt die Nerven und setzte sich am Ende souverän mit über 6 Minuten Vorprung gegenüber dem Zweitplatzierten durch.
Ergebnisse H21-2

Mit einem solchen Erfolg im Rücken und einem intensiven Aufbautraining in den letzten Monaten, möchte er sich auch wieder für internationale Einsätze im Deutsche Nationalteam empfehlen. Aus diesem Grund startet er am Wochenende 18,19 und 20. August beim Antwerpen Sprint Orienteering Meeting (ASOM). Dieser Lauf dient als Qualifikationslauf für die Europameisterschaften (EOC) Anfang Oktober in Italien, die in den Sprintdisziplinen ausgerichtet werden.

Auch in Deutschland werden wir ihn in den nächsten Jahren das ein oder andere Mal bei Nationalen Meisterschaften am Start sehen.