Archiv der Kategorie: Allgemein

Heide-OL 2019 am 15. Dez

Auch in diesem Jahr richtet der SC Klecken wieder einen Trainings-OL durch die Lüneburger Heide aus. Bei diesem touristischen Langstrecken-OL geht es weniger um schnelle Zeiten, als um das Naturerlebnis im Heide-Naturschutzgebiet. Auf den vier Bahnen werden verschiedene Routenwahlen angeboten, die aber mit Rücksicht auf das Naturschutzgebiet ausschließlich über Wege führen. Als Laufkarte dient ist eine korrigierte topografische Karte. Einladung

Nikolaus-OL 1989

24 Tage nach dem Mauerfall vom 9. November 1989

Die Wettkampfsaison 1989 war eine besondere und lange Saison für die OLer in Schleswig-Holstein. Der TSV Malente richtete bereits Ende März den Oster-3-Tage-Lauf mit mehr als 1.300 Startern aus. Der nationale Saisonhöhepunkt – die deutschen Einzelmeisterschaften (heute „DM Lang“) – wurde Anfang Oktober von der Lübecker Turnerschaft ausgerichtet. Und dann fiel am 9. November 1989 die Mauer …

… wie von Horst Mevius sehr treffend beschrieben, zeigten die Orientierungsläufer im Spätherbst noch einmal, dass sie schnell schalten und entscheiden können. Kaum war Mitte November die Nachricht der Freigabe des deutsch-deutschen Sportverkehrs im Äther verklungen, da mühten sich die Verantwortlichen der LT und des VfL Bad Schwartau bereits um Kontakte mit Läufern aus der DDR. Es klappte. So kam es am ersten Advent 1989 südlich des Dieksees beim traditionellen Nikolauslauf des TSV Malente zum ersten holsteinischen Zwei-Deutschland-Lauf.
Artikel von Horst Mevius
Ergebnisse mit 165 Teilnehmern
Idee für den Artikel und Bilder: Werner Bahr (mehr Bilder und in besserer Qualität sind beim Nikolaus-OL 2019 zu sehen)

Danke für Eure Spenden

Liebe Nacht-OLer,

Hajo, Jörg und ich haben gemeinsam, die Idee „Nacht-OL in Gedenken an Dirk“ umgesetzt und ich freue mich sehr, dass so viele der Einladung gefolgt sind. Jetzt haben wir das Schwein „geschlachtet“ und waren überwältigt vom Inhalt. Es sind 246€ zusammengekommen! Von Herzen möchte ich Euch dafür danken.

Das Geld möchte ich gerne der Stiftung der Deutschen Polizeigewerkschaft spenden. Die Stiftung ist zuständig für traumatisierte Polizisten, Berufsfeuerwehrleute und Sanitäter sowie deren Witwen und Waisen und ermöglicht u.a. kostenlose Urlaube in Lenggries im Isarwinkel in Bayern.

Dirks Kollegen haben sich Anfang des Jahres sehr für mich eingesetzt und innerhalb kürzester Zeit bekam ich die Gelegenheit, mit bis zu 4 Begleitpersonen einen einwöchigen Urlaub in Lenggries zu verbringen. Für alle kostenfrei! Diese Woche „Auszeit“ in den Bergen, fernab vom Alltag hat mir sehr gutgetan, und ich war dankbar für die Möglichkeit.

Da sich diese für Stiftungsfälle kostenfreien Urlaube größtenteils aus Spendengeldern finanzieren, weiß ich Euer Geld dort gut aufgehoben.

Habt nochmals vielen Dank für die zahlreichen Spenden, ich habe mich sehr gefreut. Hilke

Nacht-OL am 2. Nov 2019

In Gedenken an Dirk Andersson

Die OL-Gruppe des TSV Malente richtet dieses Jahr wieder einen Nacht-OL aus. Der Nacht-OL war eines der Dinge, die Dirk am Herzen lag, und den er im Herbst jeden Jahres wieder ausrichtete. Letztes Jahr konnte Dirk ihn nicht mehr ausrichten und der Nacht-OL fiel aus. Dieses Jahr richten wir ihn wieder aus … in Gedenken an Dirk.

Ergebnisse
Zwischenzeiten Analyse
„Nachts sind alle Katzen grau“ … und auch auf der Strecke sah manches ähnlich aus, dass fast alle Läufer von kleinen bis größeren Zeitverlusten berichteten. Auch war manche Laufbehinderung nicht (so genau) auf der OL-Karte dargestellt. Danach gab es im Vereinsheim viel zu Erzählen. Von tiefen Sümpfen, von „vergessenen“ letzten Posten und dass nach 90 Minuten 3 Läufer nur 4 Sekunden auseinander liegen.

Nacht-OL am 2. Nov 2019 weiterlesen

5 Jahre Holsteiner Park-O-Cup

Am Mittwoch 23.10.2019 fand der 6. Lauf und gleichzeitig das Finale des diesjährigen Holsteiner Park-O-Cups auf dem Uni Campus in Kiel statt. Der Tagessieg für Annika Stamer brachte ihr den ersten Park-O-Cup-Sieg in der Damen Hauptklasse. Konrad Stamer und Gregor Grahl standen bereits als Park-O-Cup-Sieger 2019 der Herren bzw. DH14 fest. Gregor zeigte sich mit schnellster Laufzeit erneut in guter Form. Ergebnisse Fotos: Peter Schmidt

In 2019 sind insgesamt 41 Läuferinnen und Läufer in der Gesamtwertung. Hinzu kommen Anfänger und MTBOer, für die keine Rangliste erstellt wurde. Alles in allem waren in diesem Jahr rund 50 verschiedene LäuferInnen dabei. Auch vorne waren die Abstände enger als in den Vorjahren und die Gesamtwertung der Damen und Herren wurde jeweils mit nur 9 bzw. 11 Punkten Vorsprung entschieden. Erstmalig wurde auf neuer OL-Karte in der Preetzer Innenstadt gelaufen.

Der Holsteiner Park-O-Cup wird seit 2015 jährlich vom Preetzer TSV ausgerichtet und hat sich in 5 Jahren der Durchführung fest im schleswig-holsteinischen OL-Kalender etabliert. Von April bis Oktober werden 6 Wertungsläufe jeweils an einem Mittwochabend durchgeführt.

Bisherige Holsteiner Park-O-Cup-Sieger:
2015 Konrad Stamer DH14, Leonie Zembold, Manuel Reichert
2016 Konrad Stamer DH14, Ieva Grahl, Martin Proksch
2017 Kristaps Grahl DH14, Ieva Grahl, Konrad Stamer
2018 Annika Stamer DH14, Andrea Koch, Konrad Stamer
2019 Gregor Grahl DH14, Annika Stamer, Konrad Stamer

DM Lang in Bad Freienwalde: Gold und Silber

Ergebnisse DM Lang:

Konrad Stamer im Zieleinlauf

🥇 für Horst Mevius in H85 und 🥈 für Konrad Stamer in H16.
Auf dem Podium: 4. Ieva Grahl D35 und 6. Kristaps Grahl H16. Weiter 6. Platz für Junes Harlaß in der Rahmenklasse H10.
In den Top10: 7. Silvia Nolte D50, 9. D60 Claudia Leibrandt, 10. H55 Christian Nolte.

Anika - Junes - Liena -Gregor
Annika – Junes – Liena – Gregor

Deutschland-Cup:
4. Platz im Schüler-Cup Preetzer TSV: Gregor Grahl – Liena Grahl – Junes Harlaß – Annika Stamer
7. Platz im Deutschland-Cup Preetzer TSV: Kristaps Grahl – Jussi Bruns – Ieva Grahl – Christian Stamer – Konrad Stamer

DM Lang in Bad Freienwalde: Gold und Silber weiterlesen

Gold und Bronze bei DM Staffel im Harz

Mehr als 200 Teams liefen am Wochenende in Altena (Harz) um die Titel in den Teamwettbewerben auf Bundesebene, darunter auch drei Teams des Preetzer TSV. Am Samstag wurden die Deutschen Staffelmeisterschaften ausgetragen, am Sonntag Deutsche Bestenkämpfe im Mannschafts-Orientierungslauf.

Gold und Bronze gab es bei der DM Staffel für den Preetzer TSV, und einen vierten Platz:
🥇D14: Annkathrin Knoll, Paula Silier, Annika Stamer
🥉H18: Kristaps Grahl, Jussi Bruns, Konrad Stamer
4. D105: Ieva Grahl, Andrea Silier, Caroline Knoll
Annika entscheidet ein spannendes Rennen auf den letzten Posten und sichert den Sieg mit 13 Sekunden Vorsprung auf Silber und 16 Sekunden auf Bronze. Eine starke Leistung von Kristaps auf der Startstrecke legt die Basis für Bronze, welche Konrad mit ebenso starker Leistung auf der Schlussstrecke nach Hause läuft.
Fotos: Christian Stamer

In denselben Teambesetzungen gab es am Sonntag bei den Deutschen Bestenkämpfen in der Mannschaft einen erneuten Sieg für das D14-Team und zwei fünfte Plätze für die Teams in H18 und D105.

PS: Am selben Wochenende wurde Anton Silier 17. in H18 bei den schwedischen Meisterschaften über die Langdistanz.

DM Mittel: Silber und Bronze nach Schleswig-Holstein

Ein buntes und gut vorbereitetes Team aus S-H war bei den Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz im Spreewald am Start. Von DH10 bis DH85 war alles dabei. Wer gedacht hatte, im Spreewald ist es flach, wurde getäuscht. Das Gelände war ein kniffliger Hang mit einem Höhenunterschied von 60 Metern. Angeführt von den H16 Läufern Konrad und Kristaps wurden echt starke Leistungen gezeigt.

In H16 gewann Konrad Stamer die Silbermedaille über die Mitteldistanz und Horst Mevius die Bronzemedaille in H85. Weitere Top 10 Platzierungen für 4. D35 Ieva Grahl, 5. H16 Kristaps Grahl, 6. D50 Silvia Nolte, 6. H45 Christian Stamer, 8. H55 Jörg Höfer.

Beim BRL am Sonntag wurden die Leistungen teilweise noch übertroffen und Konrad gewann die H16 und Kristaps wurde Dritter. Weitere Top10 Platzierungen für 3. D35 Ieva Grahl, 3. H85 Horst Mevius, 5. H55 Jörg Höfer, 8. D14 Annika Stamer, 9. H55 Christian Nolte.
Fotos: Christian Stamer (2), Christian Nolte (1) und Jörg Höfer (1)