Archiv der Kategorie: Allgemein

Park-O-Cup 2021 Finale

Mit dem 6. Wertungslauf des diesjährigen Park-O-Cups am Mi. 20.09. am Uni Campus in Kiel wird der Park-O-Cup 2021 abgeschlossen. Derzeit besteht auch noch die Möglichkeit den 5. Wertungslauf ohne Postenmarkierungen mit der App MapRun abzulaufen.

In diesem Jahr findet nach dem letzten Lauf auch wieder die Siegerehrung statt und zwar für 2020 und 2021.

Es gelten Weiterhin die am Wettkampftag gültige Fassung der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Schleswig-Holstein:
https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/_documents/teaser_erlasse.html . Die Regelungen aus § 11 Sport sind einzuhalten.

Park-O-Cup individuell (kein Wertungslauf):

Mi. 19.05. – Mi. 02.06. Preetz Innenstadt / Konrad und Christian Stamer

Termine Holsteiner Park-O-Cup 2021

Gesamtwertung (Stand: 5.Lauf am 29.09.2021)

Mi. 09.06. Lütjenburg / Kristaps Grahl, Jörg Höfer (MapRun bis 23.06.)
Mi. 11.08. Sportpark Gaarden/ Kiel, Sven Simonsen (MapRun bis 25.08.)
Mi. 25.08. Moorteichwiese / Kiel, Peter Schmidt (MapRun bis 07.09.)
Mi. 08.09. Maislabyrinth Sieversdorf / Lukas Fonk, Christian Stamer (kein MapRun)
Mi. 29.09. Wellingdorf/ Kiel, Martin Thorwart (MapRun bis 13.10.)
Mi. 20.10. Uni Campus / Kiel, Anke Dannowski (MapRund bis 03.11.)

Folgende Kategorien werden angeboten:
Damen/Herren:
mit ca. 3-4 km (mittelschwere Orientierung)
D/H 14 (Jahrgang 2007 und jünger): ca. 2-3 km (leichte Orientierung)
Anfänger: ca. 2-3 km (leichte Orientierung, keine Gesamtwertung)

Wer erst später laufen möchte, bekommmt die Karten nach Anmeldung per Email zum Ausdrucken als PDF-Datei geschickt. Die Zeitnahme erfolgt durch MapRun und wird im Nachgang in der Ergebnisliste ergänzt.

Anmeldungen bitte kontaktlos im O-Manager

JLVK 2021 in Brandenburg

Bericht von Kristaps Grahl
Nachdem der Jugendländervergleichskampf letztes Jahr coronabedingt ausfallen musste, konnte er dieses Jahr endlich wieder stattfinden. Und natürlich war auch der SHTV wieder mit einem kleinen (dem kleinsten) Team von 5 Läufern vertreten. Auch vertreten waren noch 13 andere Landesverbände mit insgesamt über 400 Teilnehmern.

Übernachtet wurde im KiEZ Petzow. Am Samstag ging es nach dem Frühstück dann zum Wettkampfzentrum, wo erst einmal das Zelt aufgebaut wurde. Nullstart war um 10:00. Trotz unserer kleinen Teilnehmerzahl haben auch wir unsere Läufer kräftig auf der Sichtstrecke und im Zielsprint angefeuert. Besonders schön war es dann für mich, als ich im Ziel ankam und Christian mir nur zurief ich habe gewonnen. Ich wusste zwar, dass ich einen guten Lauf gehabt habe, aber dass ich gewinnen würde, hatte ich dann doch nicht erwartet.

Aber auch Gregor Grahl überzeugte mit einem 12. Platz in der H-14 mit insgesamt 43 Teilnehmern.

Alle Platzierungen vom Einzellauf:
15. Junes Harlaß (H-12)
12. Gregor Grahl (H-14)
22. Liena Grahl (D-16)
1.  Kristaps Grahl (H-18)
31. Rasmus Koch (H-20)

Abends bei der Siegerehrung ging es dann auch nochmal zur Sache, die großen Landesverbände (außer Sachsen) hatten sich eine Show überlegt, mit der sie eingelaufen sind, das Highlight waren die als Weihnachtsmänner verkleideten Berliner, die Lebkuchen verteilt haben.

Am nächsten Morgen ging es für uns dann früh los: Frühstück war um 5:30 Uhr. Außerdem war an dem Tag Staffel angesagt, aber dadurch, dass wir leider nicht mit mehr Leuten anreisen konnten (teilweise krankheits-/verletzungsbedingt oder auf Klassenfahrt), war es leider nicht möglich eine gültige Staffel aufzustellen. Stattdessen bildeten wir dann zwei AK-Staffeln (Rasmus und ich liefen mit Helen Pester aus Baden) und auch hier wurden größtenteils solide Läufe absolviert.

Anschließend kam die Gesamtsiegerehrung mit folgendem Ergebnis:

PlatzVereinEinzelStaffelGesamtpunkte
1LTV Sachsen448225673
2LTV Niedersachsen299162461
3LTV Bayern296144440
4LTV Berlin221114335
5LTV Westfalen174120294
6LTV Saarland172105277
7LTV Rheinhessen18675261
8LTV Brandenburg18575260
9LTV Hessen17766243
10LTV Thüringen15663219
11LTV Baden10351154
12LTV Schwaben7739116
13LTV Schleswig-Holstein5353
14LTV Sachsen-Anhalt18927

Stimmungstechnisch ist der JLVK nach wie vor nicht zu überbieten, es ist und bleibt das beste OL-Event Deutschlands und es lohnt sich immer hinzufahren und ich freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr wenn es dann in den Taunus geht.

Schleswig-Holsteinische Landesmeisterschaften 2021

Nach einen Jahr Corona-Pause konnten in diesem Jahr die Schleswig-Holsteinischen Landesmeisterschaften am Samstag 25. September wieder ausgerichtet werden. Gastgebender Verein war der Preetzer TSV. Für den Wettkampf wurde mit dem Strezerberg eine lange nicht für den OL genutztes Gelände neu kartiert. Es gab steile Anstiege und einige Höhenmeter zu erklimmen aber auch flache Passagen mit kleineren Sümpfen. Start und Ziel waren am Eiszeitmuseum in Nienthal bei Lütjenburg. Das Wetter spielte auch mit und wurde am Ende zur Siegerehrung auch noch richtig schön.

Landesmeister 2021 konnten in diesem Jahr in insgesamt 6 Kategorien gekürt werden. Die Kategorien H12 mit H14, D19 mit D15-18 und D35, H19 mit H35, D45mit D55 und D65 sowie H45 mit H55 und H65 mussten zusammen gelegt werden.

In den beiden Hauptkategorien D19 und H19 gewannen Läufer*innen des Preetzer TSV. In D19 setzte sich Nachwuchskaderläuferin Annika Stamer (Preetzer TSV) deutlich vor Marika Ciba (Lübecker Turnerschaft) und Ieva Grahl (Preetzer TSV) durch. In H19 gewann Jan Harlaß (Preetzer TSV) knapp vor Lukas Fonk (Preetzer TSV) und Sebastian Barczok (TSV Neustadt).

Hier die neuen Landesmeister im Überblick:

D19 Annika Stamer (Preetzer TSV)
D45 Beate Stamer (Preetzer TSV)
H14 Gregor Grahl (Preetzer TSV)
H15-18 Kristaps Grahl (Preetzer TSV)
H19 Jan Harlaß (Preetzer TSV)
H45 Christian Nolte (TSV Nusse)

H75 Landesbester Horst Mevius (Lübecker Turnerschaft)

von links Horst Mevius (H75), Christian Nolte (H45), Jan Harlaß (H19), Konrad Stamer (Jugendeuropameister), Beate Stamer (D45), Annika Stamer (D19)

In der Rahmenkategorie DH10 für Kinder gewann Mattis Storm vom TSV Neustadt in Holstein.

Meldungen online im O-Manager.

Einladung

Startliste (Stand: 23.09)

Wettkampfhinweise

Ergebnisse

Zwischenzeiten


Beginn der EYOC in Litauen mit SHTV Beteiligung

Annika und Konrad Stamer und Anton Silier vom Preetzer TSV wurden vom DTB für die Jugendeuropameisterschaft (EYOC) und Juniorenweltmeisterschaft (JWOC) nominiert.

Konrad und Annika starten bei der EYOC, die in der kommenden Woche vom 18. bis 22.08.2021 in Vilnius/ Litauen stattfindet, in den Altersklassen W16 (Annika) und M18 (Konrad). Für Konrad ist es bereits die dritte Teilnahme, für Annika die erste. In Litauen finden Wettkämpfe über die Lang- und Sprintdistanz sowie in der Staffel statt. Besonders Konrad hat sich bei seiner dritten EYOC-Teilnahme viel vorgenommen. Annika will bei ihrer ersten Teilnahme Erfahrungen sammeln. Für beide bestehen die besten Chancen auf eine Diplom-Platzierung (top 6) in der Staffel, die am Samstag ausgetragen wird.
Weiter Informationen unter https://eyoc2021.lt/ <https://eyoc2021.lt/>

Anton und Konrad konnten sich für die JWOC in der Türkei (04. – 11.09.) qualifizieren. Die Wettbewerbe finden in Gebze in der türkischen Provinz Kocaeli ca. 65 km südöstlich von Istambul am Marmarameer statt. Für Anton ist es die zweite Teilnahme nach 2019 in Dänemark. Konrad nimmt zum ersten mal Teil. Bei der JWOC gibt es Wettbewerbe im Sprint, über die  Mittel- und Langdistanz sowie in der Staffel. Bei der JWOC ist die Konkurrenz vor allem aus Skandinavien nocheinmal stärker einzuschätzen, da pro Nation 6 Läufer*innen startberechtigt sind. Hier gilt es für Anton sich im vorderen Feld zu Platzieren. Konrad soll als sehr junger Athlet in erster Linie Erfahrungen für die kommenden beiden Jahre sammeln.
Weitere Infos unter http://www.jwoc2020.org/ <http://www.jwoc2020.org/>

Die Wettkämpfe finden unter besonderen Corona-Bedingungen statt. So ist die Akreditierung nur mit zwei negativen PCR-Tests, einen vor der Anreise und einen vor Beginn der Wettkämpfe, möglich. Außerdem dürfen sich alle Teilnehmer*innen nur in einer sogenannten Blase aufhalten und die Unterküfte nur für Trainings und Wettkämpfe verlassen.

Drücken wir den Dreien kräftig die Daumen bei den Wettkämpfen in Litauen und der Türkei!!

55. Lübecker Orientierungslauf am 29.08.2021 im Forst Waldhusen

Die OL´er der Lübecker Turnerschaft freuen sich den traditionsreichen 55. Lübecker OL auf einer überarbeiteten Version der lange nicht mehr genutzten Karte „Waldhusen“ bei Kücknitz anbieten zu dürfen.

Der Lauf findet laut beigefügter Ausschreibung unter „Corona-Bedingungen“ statt.

Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer.

Die OL´er der LT

Und hier die letzte Info:

Wir werden mit freier Startliste starten mit Startposten, und bitten dass nicht alle gleichzeitig zum Start erscheinen. Anbei die Meldeliste

Vielen Dank für Eure Teilnahme am 55. Lübecker OL bei regnerischem Wetter. Den meisten Teilnehmern hat es Spaß gemacht in dieser nicht wettkampfreichen Zeit eine Startgelegenheit zu haben.

Anbei die Ergebnisse, allen Teilnehmern wurde das Ankommen leicht versüßt.

OL-Parcous beim Ferienprogramm im Sportpark Gaarden

„Sommer im Blaupark 2021 -Reif für die Insel“ ist das Motto des Ferienprogramms im Sportpark Gaarden, da die Angebote auf sogenannte „Inseln“ verteilt werden mussten, um großen Menschen-ansammlungen entgegenzuwirken

Die OL-Abteilung des Preetzer TSV und die OL-Gruppe der CAU beteiligten sich am Wochenende 26./27.06. auf der Insel „Ibiza“ mit kleinen OL-Parcours am Angebot.
Vorbereitet wurden mit Hilfe von Bänken und Tischen kurze OL-Bahnen, die in Sichtweite des Standes mit Sportident gelaufen werden konnten. Vorbereitet wurde auch ein Rätzel-OL, bei dem kleine Aufgaben zu den Themen Karten, Maßstab und Kompass gelöst werden mussten. Leider stellte sich beim aufbauen heraus, dass die Veranstalter kurzfristig zwei große Hüpfburgen mitten in den OL-Parcours stellen mussten. Da Oler sehr flexibel sind, behinderte dies zwar den Aufbau und erschwerte auch das Finden der richtigen Bänke, es konnte aber alles aufgebaut werden und die Kinder ließen sich nicht aufhalten.

Die Beteiligung war durchweg gut bis sehr gut. Zahlreiche Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren zum Teil zusammen mit ihren Eltern nahmen an den beiden Tagen teil. Der Stand war an beiden Tagen stark frequentiert und die Helfer hatten alle Hände voll zu tun.

Aktualisiert und neu gedruckt wurde auch der schon bestehende Foto-OL vom Sportpark. Vielen Dank dafür auch an Malte für Layout und Druck des Flyers.

Fazit: Aktionen dieser Art sind eine gute Gelegenheit den OL bekannter zu machen. Wir werden eine solche Aktion wahrscheinlich auch beim „Tag des Sports“ des Landessportverbands, der in diesem Jahr dezentral an vielen Orten am So. 05.09.2021 stattfinden soll, in Preetz wiederholen.