Alle Beiträge von Jörg Höfer

Hamburg-OL am 26. Juni

Der diesjährige Hamburg-OL wird als Eintagesveranstaltung mit zwei Läufen am 26. Juni 2021 stattfinden: morgens ein geringfügig verlängerter Sprint-OL im Hamburger Volkspark und nachmittags ein OL über die Mitteldistanz in Klecken. Eine Teilnahme an beiden Läufen ist möglich, aber auch die Teilnahme an nur einem Lauf.

Die aktualisierte Ausschreibung wird in Kürze auf der Homepage des Hamburg-OL veröffentlicht. Details zum Hygienekonzept folgen ca. 14 Tage vor der Veranstaltung.

Save-the-date: 3./4. September 2022, Deutsche Meisterschaften über die Sprint- und Mitteldistanz in der Metropolregion Hamburg, ausgerichtet vom OSC Hamburg und SC Klecken.

Trauer um Ingelore Nolte

Am 18. April 2021 ist Ingelore Nolte verstorben.

Noch vor wenigen Wochen – am 7. März – konnte Ingelore ihren 89. Geburtstag im Kreis der Familie feiern.

Über 40 Jahre hat Ingelore unseren OL-Sport ausgeübt und war auch im hohen Alter gelegentlich bei Läufen in Schleswig-Holstein am Start. Ingelore wurde von einer OL-Fahrerin zur OL-Aktiven: Ihre Söhne Christian und Martin kamen über den Sportunterricht an der OzD Mitte/Ende der 70er Jahre zum Orientierungslauf. Und die beiden mussten zu Wettkämpfen gefahren werden. Und so war Ingelore zu Beginn „nur Fahrerin“, bald OL-Einsteigerin und dann über viele Jahre begeisterte OL-Altersklassenläuferin. Neben ihren eigenen Erfolgen im OL war sie besonders stolz auf die Erfolge von Christian und Martin, die sie über viele Jahre gefahren, unterstützt und gefördert hat.

Die Orientierungsläufer werden Ingelore in dankbarer Erinnerung behalten. Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie.

OL im Tydal Pfadfinder- Lager am 25. Okt

Sie werden hiermit eingeladen, an einem Sprintrennen und Einweihung der OL-Karte im Tydal Pfadfinderlager (zw. Tarp und Eggebek, nahe der A7, ca. 50 km nördlich des Nord-Ostsee-Kanals) teilzunehmen. 3,2 km und 4,2 km Strecken. Die Karte wurde von Søren Germann (OK GORM) gezeichnet.
Einladung Dänisch Einladung Englisch

Registrierung mit Angabe des Kurses und der SI-Chipnummer an poule@jellingnet.dk oder per Link in der Einladung.

Herbst-OL des SC Klecken mit zwei Siegern aus S-H

Am letzten Sonntag fand der letzte größere OL-Wettkampf der Saison im Nordheidedorf Itzenbüttel im Kleckerwald statt. Knapp 170 Teilnehmer gingen beim Niedersächsischen Landesranglistenfinale des SC Klecken an den Start, darunter auch eine Reihe von Wettkämpfern aus Hamburg und Schleswig-Holstein.

Da das Gelände zwischen offenem Buchenwald und dichterem Fichtenwald mit unterschiedlichen Orientierungsaufgaben häufig wechselte, konnten fast alle Läufer über Fehler berichten.

Aus Sicht der Teilnehmer aus Schleswig-Holstein gab es zwei überlegene Siege von Annika Stamer in D16 und Konrad Stamer in der Herrenklasse H19L. Zusätzlich belegt Silvia Nolte nur knapp geschlagen den dritten Platz in D45.

Das aus Dänemark importierte und zum ersten Mal eingesetzte Startkonzept der Covid-19-Pandemie funktionierte gut. Die Vereine reisten zu den vorgegeben Startfenstern zwischen 10:30 und 13:30 Uhr an und wieder ab, so dass sich nur ein Teil der Wettkämpfer vor Ort befand. Die online und aktuell zur Verfügung stehenden Ergebnisse lieferten auch unter diesen besonderen Umständen einen spannenden Überblick.

Alle Informationen inkl. Ergebnisse
Text und Bilder: Uwe Dresel

Nikolaus-OL 2020 mit Bedauern abgesagt

Die OL-Gruppe des TSV Malente sagt den beliebten Nikolaus-OL für dieses Jahr mit Bedauern ab. Der traditionelle Skore-OL und das gemütliche Zusammensein nach dem Laufen sind beides Markenzeichen des Nikolaus-OL. Beides passt nicht zum aktuellen Corona-Hygienekonzept (Abstand beim OL, kein Tee, kein Kiosk, minimaler Kontakt der Teilnehmer). Auch für die nächsten Wochen erwarten wir keine Entspannung der Corona-Situation und daher die frühzeitige Absage.

Sichtung der Bundeskader: Konrad und Kristaps nominiert

Not macht erfinderisch: Nach der Absage aller Bundesveranstaltungen in 2020 hat der Trainerrat zur gemeinsamen Sichtung aller Bundeskader (DH-14 bis DH-Elite) am Wochenende 19./20. September eingeladen. Mit der OLG Regensburg und den beiden Geländen „Rock on the Rocks“ und „Felsenparadies“ (und die Namen sind Programm) wurde ein Top-Ausrichter gefunden.

Christian Stamer (Landesjugendfachwart und Spartenleiter/Trainer OL beim Preetzer TSV) fährt mit einem kleinen aber feinem Team aus S-H zur Sichtung: Annika Stamer (D14), Kristaps Grahl (H16) und Konrad Stamer (H18). Alle drei Athleten des Preetzer TSV sind Anfang September persönliche Bestzeiten über 3.000 Meter gelaufen und auch beim bisher einzigen OL in S-H, dem Sommer-OL des TSV Malente, haben sie starke Leistungen gezeigt. Die Sichtung besteht aus Mittel- und Langdistanz und man darf gespannt sein, ob sie ihre Leistungen auch in den speziellen und fordernden Geländen an den Ausläufern des Bayrischen Waldes zeigen können. Anton Silier (H20) reist nicht zur Sichtung und läuft am selben Wochenende die Schwedischen Meisterschaften über die Mittel- und Langdistanz.

Kurzbericht: Die Strecken war mit knapp 5% Steigung sowohl läuferisch als auch O-technisch wie erwartet fordernd. Bei starker Konkurrenz zeigten alle tolle Leistungen, aber hatten bei der Langdistanz wenigstens einen größeren O-Fehler „zu viel“, um ganz vorne zu landen: Annika: 2. Mittel, 3. Lang, Kristaps: 1. Mittel, 3. Lang, Konrad: 4. Mittel, 6. Lang. Anton @ SM: 33. Mittel, 23. Lang

Nominierungen für den Bundeskader 2021 erfolgen nach einer weiteren Sichtung Anfang November im Harz. Für den Jugend-/Junioren-Länderkampf Ende Oktober in der Schweiz (als „Ersatz“ für die ausgefallen EYOC) wurden Konrad Stamer in H-20 und Kristaps Grahl in H-16 nominiert. Anton Silier ist Ersatzläufer in H-20.

Sommer-OL des TSV Malente am 16. August

Die OL-Gruppe des TSV Malente lädt am 16. August zum Sommer-OL in den Südteil der Wälder am Bungsberg ein. Dort fanden 2013 die LM S-H und 2014 die Deutschen Hochschulmeisterschaften statt. Gestartet wird diesmal von Norden und ermöglicht die Nutzung von Geländeteilen, in denen viele S-H OLer noch nicht gelaufen sind. Informationen sind im O-Manager zu finden.

Große Freude über den ersten OL in S-H „mit Corona“
Nach sechs Monaten OL-Pause war die Freude am Treffpunkt förmlich spürbar. Auch das Hygienekonzept hat prima funktioniert. Dazu passte das fordernde Gelände südlich des Bungsbergs und die Bahnen mit Langdistanz-Charakter. Gepaart mit Temperaturen nahe 30 Grad wurde den Startern alles geboten und auch abverlangt.

Vorne weg liefen die D-Kader-Athleten aus S-H. Diese hatten sich bereits am Samstag mit einem Mitteldistanz-Training auf die Herbstsaison vorbereitet. Sie zeigten auch am Sonntag, was sie drauf haben und gewannen 4 von 5 Bahnen (Konrad und Annika Stamer, Liena Grahl und Michel Storm) sowie 2. und 3. Plätzen für Gregor und Kristaps Grahl. Die Laufzeiten waren teilweise so schnell als hätte es keine Brombeeren und Fallholz im Wald gegeben. Auf Bahn 2 war Ieva Grahl am schnellsten.

Ergebnisse
Zwischenzeiten