Erfolgreiche Premiere im Hamburg Stadtpark

21 Jahre nach der letzten großen OL-Veranstaltung im Rahmen des Deutschen Turnfests war der Hamburg Stadtpark wieder Schauplatz eines nationalen Wettkampfs. Eingebettet in das Hamburger OL-Wochenende fand am Samstagnachmittag ein Sprint-OL als Wertungslauf für die Deutsche Park Tour statt. Insgesamt haben 175 Teilnehmer aus Deutschland und Skandinavien den Weg in den Norden gefunden, um im schnellen Parkgelände mit vielen Wiesenflächen, offenen Waldstücken und Details um Punkte für die Parktour-Wertung zu sprinten.

Ausgerichtet wurde die Veranstaltung durch den neu gegründeten OL-Verein OSC Hamburg in Kooperation mit dem SC Klecken und TSV Malente. Für die Bahnlegung zeigte sich Christian Teich verantwortlich, der Bahnen kreiert hat, bei denen rechtzeitig das Tempo für die kniffligen Orientierungsaufgaben reduziert werden musste. Besonderen Fokus mussten die Teilnehmer auf die Passierbarkeit von Hecken und Mauern legen.

Wer einen Blick auf die Startliste warf, konnte ein hochkarätiges Starterfeld sehen, u.a. hat das Deutschen Junioren-WM-Teams auf den Weg zur JWM nach Norwegen den Sprint-OL für eine Unterbrechung der Fahrt genutzt. In der Herren Hauptklasse siegte Andrej Sonnenberg (Osnabrücker TB), der die 3,4 km lange Strecke in 15:41 absolvierte. Er verwies mit einer Minute Vorsprung Moritz Döllgast und Erik Döhler (beide DTB Junioren WM Team) auf die Plätze. Die 2,8km lange Strecke der Damen gewann Patricia Nieke (DTB Junioren WM Team) in 16:42 vor Helena Olsson (SC Klecken, 18:36) und Jessica Drese (OLV Uslar, 19:04).

Insgesamt zogen die Veranstalter ein positives Resümee. Der angekündigte Regen ließ zum Glück auf sich warten, so dass die Teilnehmer ideale Laufbedingungen vorfanden. Man kann gespannt sein, wie sich der OL in Hamburg weiterentwickelt. Ein erfolgreicher Anfang des ersten Hamburger OL-Vereins ist getan.

Torben Timmermann