Archiv der Kategorie: News

Jugendmeisterehrung Schleswig-Holstein

Jedes Jahr ehrt die Sportjugend Schleswig-Holstein die erfolgreichsten Jugendlichen des Jahres. Um dabei zu sein, muss man große Erfolge vorweisen, Deutscher Meistertitel oder eine Podiumsplatzierung bei Europa- oder Weltmeisterschaft sollen es schon sein. Und der Orientierungslauf war (sehr) lange nicht dabei.

Um so erfreulicher, dass dies Jahr gleich vier OLer eingeladen wurden: Die Deutschen Meister in der Staffel H14 vom Preetzer TSV: Konrad Stamer, Kristaps Grahl und Jussi Bruns sowie Anton Silier ebenfalls vom Preetzer TSV für den 4. Platz in der Staffel H16 bei der Europameisterschaft. Bei der Ehrung in Kiel waren aufgrund der Nähe zum Wohnort nur Konrad und Kristaps, auf zwei Fotos gemeinsam mit den anderen SHTV Jugendmeistern.

Holsteiner Park-O-Cup 2017

IMG_1846Mit dem sechsten Lauf auf einer neuen erweiterten Karte des Kieler Uni Campus endete die dritte Auflage des Holsteiner Park-O-Cups. Die Gesamtsieger 2017 stehen fest: Bei den Schülern gewann Kristaps Grahl (PTSV) mit der Idealpunkzahl 400. Das Gleiche gelang Ieva Grahl (PTSV) bei den Damen und Konrad Stamer (PTSV) als Jugendläufer in der Herrenkonkurrenz.

In diesem Jahr gab es eine neue Rekordbeteiligung mit 47 klassierten Läuferinnnen und Läufern. Mit 10 Läuferinnen und Läufern der Schülerkategorie war auch hier die Resonanz sehr gut. Es wurde eine neue OL-Karte vom Sportpark Wellingdorf erstmals genutzt. Auch im Maislabyrinth in Sieversdorf wurde wieder gelaufen. In diesem Jahr bei Sturm und Regen.

Holsteiner Park-O-Cup 2017 weiterlesen

nikOLaus am 10. Dezember in der Holsteinischen Schweiz

NikolausDer Nikolaus mit Unterstützung der OL-Gruppe des TSV Malente wird am 10. Dezember den traditionellen Nikolaus-OL ausrichten. Gelaufen wird ein Score-OL auf neuer Karte in und um Krummsee. Alle Teilnehmer haben 60 Minuten Zeit, möglichst viele Posten anzulaufen. Eine Kinderstrecke gibt es auch. Treffpunkt/ Start/ Ziel in der sogenannten „Holsteinischen Schweiz“ zwischen Malente und Sielbeck . Einladung n i k O L a u s 2017, Meldung über O-Manager .

Der Name „Holsteinische Schweiz“ geht auf das 19. Jahrhundert zurück, in dem Reisen in die Schweiz beliebt waren; daher waren auch andere Regionen bestrebt, sich den Namen oder Namenszusatz „Schweiz“ zu geben. Am 20. Mai 1885 eröffnete Johannes Janus am Kellersee in Krummsee (Malente) das Hotel „Holsteinische Schweiz“, das sich großer Beliebtheit erfreute. Der Name des Hotels wurde zunächst auf den Bahnhof Holsteinische Schweiz übertragen und später auf die gesamte Gegend. Der Bahnhof ist schon länger nicht mehr im Betrieb. Das Hotel, mit dem alles begann, existiert schon lange nicht mehr. Es brannte 1922 ab. Später waren auf dem Grundstück ein Marinelazarett und eine Lungenheilstätte untergebracht, seit den sechziger Jahren das Bildungszentrum der Steuerverwaltung.

Erfolgreiches Jahr 2017 für Preetzer TSV

2017 war ein sehr erfolgreiches Jahr für die OL-Gruppe des Preetzer TSV. So stellen die Preetzer bei OLs in Schleswig-Holstein inzwischen fast immer die größte Teilnehmergruppe. Und auch leistungsmäßig führen sie das Feld in vielen Altersklassen an, u.a. mit 4 Landesmeistern 2017. In diesem Jahr konnten die Preetzer auch auf Bundesebene auf sich aufmerksam machen. Allen voran Konrad Stamer in H14 mit 4 Medaillen bei Deutschen Meisterschaften (Gold Staffel , Silber Lang/ Mittel, Bronze Sprint) und einem 2. Platz in der Bundesrangliste.

Und vier weitere Top10 Platzierungen  in der Bundesrangliste (BRL):
– Kristaps Grahl: 9. BRL H14, 1. DM Staffel, 7. DM Mittel, 12. DM Lang
– Anton Silier: 5. BRL H16, 3. DM Lang, 4. DM Mittel
– Christian Stamer: 2. BRL H45, 1. DM Staffel mit OSC Hamburg, 2. DM Lang
– Ieva Grahl: 4. BRL D35, 2. DM Mittel

Einziger nicht Preetzer in den Top10 der Bundesrangliste ist Horst Mevius von der Lübecker Turnerschaft als 5. in H80 (6. bei DM Lang).

Herbst-OL des TSV Malente 10. September – Ergebnisse

HolmBei schönstem Wetter fand der Herbst-OL des TSV Malente statt. Der Holm zeigte sich mit seinem steilen Anstieg vom Ufer des Dieksee auf 25 Metern bis auf 75 Meter als läuferisch fordernd. Auch der krautige und brombeerige Unterwuchs forderte die Läufer und so waren alle ziemlich abgekämpft aber auch zufrieden. Die Sieger wurden zeitnah geehrt und mit viel Applaus bedacht. Schnellste Damen und Herren waren: Marika Ciba als Siegerin auf Bahn 2 und Arne Schröder als Sieger auf Bahn 1 knapp vor Christian Stamer. Weitere gute Leistungen gab es von den Jugendlichen Konrad Stamer und Kristaps Grahl. In den Altersklassen zeigte Eberhard Stelzer, dass er nichts verlernt hat.

Ergebnisse:
Herbst-OL Holm 2017 Ergebnisse
Herbst-OL Holm 2017 Zwischenzeiten
WinSplits

Strecken und Routen: Livelox

Vor 40 Jahren …

… Schleswig-Holsteinische Meisterschaften im Orientierungslauf im Segeberger Forst am 18.9.1977, u.a. mit folgenden Landesmeistern:

D19A: Ruth Mevius
D35: Edeltraut Mevius
H19A: Matthias Dittmers
H35: Horst Heyder
H43: Horst Mevius

und zu erwähnen: 2. in H15-16 Björn Hansen (1. Martin Fricke, 3. Torsten Heins, 4. Torsten Lenz)

Hamburg-OL mit Rekordbeteiligung

Der Hamburg-OL war erneut eine sehr gelungene Veranstaltung, die von den beiden Vereinen SC Klecken und OSC Hamburg toll organisiert wurde. Gute Platzierungen für OLer aus Schleswig-Holstein gab es auch:
Hamburg Sprint: Konrad Stamer 2. H14, Christian Stamer 5. H45
Klecken Lang-OL: Konrad Stamer 2. H16, Carsten Ripke 2. H21AK, Silvia Nolte 5. D45, Horst Mevius 4. H75

Am kommenden Wochenende 11.-13. August findet der Hamburg-OL mit Rekordbeteiligung statt. 3 Läufe in drei Tagen: Prolog am Freitagabend auf dem Altonaer Balkon, Doppelsprint am Samstag im Stadtpark und der angrenzenden City Nord, und zum Abschluss  Lang-OL in der Nordheide. Zu den Veranstaltungen reisen rund 300 Teilnehmer an. Ein Großteil der Teilnehmer aus Niedersachsen, für die der Lauf am Sonntag Landesmeisterschaft ist, aber auch aus dem ganzen Bundesgebiet und Dänemark kommen Teilnehmer.

Kartenbeispiel-1-300x250Der Doppelsprint wird mit Zeitaddition gewertet und geht mit 1,1-fachem Faktor in die Gesamtwertung zur Deutschen Parktour ein. Der erste Lauf wird unter anderem durch den neu aufgenommenen Westteil des Hamburg Stadtparks führen. Die City Nord wird im zweiten Lauf durchlaufen und die Bürokomplexe, die sich teilweise über verschiedene Ebenen erstrecken, werden die Läufer vor knifflige Routenwahlen stellen. Ziel für beide Läufe ist sw-lich des Stadtparksees.

Jesteburger Heide_JonasDer Lang-OL findet in einem eiszeitlich geformten Gelände im Nordteil des Naturparks Lüneburger Heide statt. Wettkampfzentrum ist die Waldklinik Jesteburg, wo der SC Klecken schon einmal 2006 zu Gast war. Das Waldgebiet weist mit Kiefern und Blaubeerbewuchs viele Merkmale eines Heidegebietes auf. Typische Sommervegetation wie Farnkraut und Brombeere fehlen fast völlig. Zusammen mit den OL-technischen Anforderungen, dem Orientieren nach Höhenlinien, verspricht der Wettkampf eine interessante Herausforderung für alle Teilnehmer zu werden.

Alle Informationen kompakt auf http://hamburg-ol.de/de

Überarbeitete OL-Karten Darstellung (ISOM 2017)

No Mans LandBist du schon auf unbekannte Symbole auf neueren OL-Karten gestossen? Die IOF hat eine neue Darstellungsvorschrift (ISOM 2017) im Frühjahr diesen Jahres veröffentlicht und die neue Norm kann bereits genutzt werden. Ab 1. Januar 2018 soll sie bei allen Veranstaltungen genutzt werden.

Laufe die Strecke im „No Man’s Land“ (Quelle: MapMore) und mache dich mit den Symbolen vertraut. Schaue unbekannte und neue Symbole in der IOF Norm nach. Laufe beim Herbst- und Nikolaus-OL des TSV Malente auf überarbeiteten OL-Karten nach ISOM 2017. Mehr Informationen findest du hier: Artikel auf orientierungslauf.de,  ISOM 2017 auf der IOF Homepage