Alle Beiträge von Jörg Höfer

DM Bronzemedaille für Schülerstaffel des Preetzer TSV

Kristaps am Endposten

Jussi Bruns, Ludwig Atzler und Kristaps Grahl gewinnen die Bronze-Medaille in H-14 bei den Deutschen Staffelmeisterschaften in Eberswalde. Jussi und Kristaps zeigten – wie auch im letzten Jahr – sehr starke Läufe. Ludwig – neu im Team – hielt dem Druck stand und lief eine tolle zweite Teilstrecke. Am Ende fehlte nur 1 Sekunde zu Silber. GRATULATION zu dem Erfolg.

Christian Stamer gewann den DM-Titel in der H145-Staffel mit dem OSC Hamburg, zum dritten Mal in Folge.

Erster Platz bei den Deutschen Bestenkämpfen im Mannschafts-OL:  Dieses Mal waren die Sekunden auf der Seite der Preetzer Schülermannschaft. In derselben Besetzung mit Kristaps, Jussi und Ludwig gewannen sie mit 15 Sekunden Vorsprung. Tolle Leistung. Tolles Wochenende für das H14-Team des Preetzer TSV.

Medaillensatz bei DM Mittel für Preetzer TSV

Bei der DM Mittel gewannen die LäuferInnen des Preetzer TSV einen kompletten Medaillensatz:
– Gold in H14: Kristaps Grahl
– Silber in H16: Konrad Stamer
– Bronze in D35: Ieva Grahl.

Weitere gute Platzierungen in DM-Kategorien erreichten:
6. H45: Christian Stamer, 7. H18: Anton Silier; 8. H45 Jörn Saß (unser ehemaliger Landesfachwart, jetzt OLF Mainz)
in nicht-DM-Kategorien:
1. H10: Gregor Grahl, 4. D12 Annika Stamer.

Beim BRL lief es ebenfalls gut, obwohl diesmal kein Sieg dabei war:
3. D12 Annika Stamer, 5. D35 Ieva Grahl, 3. H10 Gregor Grahl, 3. H14 Kristaps Grahl, 2. H16 Konrad Stamer und 3. H45 Christian Stamer

Herbst der Deutschen Meisterschaften

Die Höhepunkte des nationalen Wettkampfkalenders stehen vor der Tür: Drei Deutsche Meisterschaften an den nächsten vier Wochenenden.

Den Auftakt macht die DM Mitteldistanz in Ostwestfalen Lippe am kommenden Wochenende, dann in zwei Wochen die DM Staffel im nordöstlichen Brandenburg und zum Abschluss in drei Wochen die DM Langdistanz im Taunus.

Der Preetzer TSV hat für alle drei Wettbewerbe gemeldet. Das Team wird angeführt von den Bundeskaderläufern Anton Silier und Konrad Stamer, die zum engeren Favoritenkreis gehören. Aber auch in anderen Klassen rechnen sie die LäuferInnen Chancen aus, u.a. Annika Stamer und Liena Grahl in D-12, Kristaps Grahl in H-14 und Ieva Grahl und Christian Stamer in den Altersklassen.

Für die DM Mittel hat aus Schleswig-Holstein nur noch Horst Mevius von der LT gemeldet. Leider muss er kurzfristig mit Rückenproblemen alle Herbststarts absagen. Zur DM Lang werden dann weitere LäuferInnen der LT, des TSV Malente und aus Preetz am Start sein.

Tag des Sports 2018

Am 2. September 2018 findet zum 22. Mal der „Tag des Sports“ mit vielen Aktivitäten, Aktionen und Präsentationen der Sportvereine, Fachverbände und zahlreichen Partner rund um das Kieler „Haus des Sport“ im Winterbeker Weg, auf den umliegenden Straßen, in den nahe gelegenen Sporthallen und auf der gut besuchten Moorteichwiese von 10 bis 18 Uhr statt.

Auf der Moorteichwiese findet ihr den Infostand Orientierungslauf und könnte euch im  „ZigZag Orientierung“ probieren.

Hamburg-OL 2018 vom 10.-12. August

Hamburg Sprint des OSC Hamburg in der Hafen-City und Speicherstadt war ein tolles Erlebnis: beeindruckende Architektur, Elphi, ganz viele Touristen und natürlich zwei spannende Sprint-OLs. Dabei auch tolle Leistungen der S-H OLer:

D35  3. Ieva Grahl
D45  3. Silvia Nolte und 5. Meike Ackermann
H14  3. Kristaps Grahl
H18  2. Konrad Stamer
H45  5. Christian Stamer
H55  4. Christian Nolte
H65  6. Matthias Dittmers

Bjoern Hansen im Zieleinlauf

Sommer-OL des SC Klecken als Mitteldistanz in neuem Wald. Auch hier gute Ergebnisse:
D35  2. Ieva Grahl
H14  1. Kristaps Grahl
H16  1. Konrad Stamer
H18  2. Leif Leo Dittmers
H55  1. Jörg Höfer, 5. Christian Nolte, 7. Björn Hansen
H65  4. Matthias Dittmers

Hamburg-OL 2018 vom 10.-12. August weiterlesen

Jugend 10mila 2018

Am ersten Wochenende im August findet traditionell die Jugend 10mila in Südschweden statt. Wie bei der Tiomila der Eliteläufer bilden 10 Läufer eine DH18 Staffel. Gestartet wird morgens um 3.00 Uhr mit Laufzeiten von 40 – 50 Minuten pro Läufer.

Unsere beiden S-H Kaderläufer Anton Silier und Konrad Stamer sind für den schwedischen Klub Järfalla OK gestartet und erreichten einen guten 5. Platz von 72 Staffeln. Es war ein spannendes Rennen mit nur geringen Zeitabständen. Die Staffel von Järfalla OK lag nach 3 Läufern auf Platz 28 und hatte bereits 15 Minuten Rückstand auf die Spitze. Die nächsten 7 Läufer (darunter Anton als 4. und Konrad als 7. Läufer) konnten den Abstand zur Spitze halten und Platz um Platz aufholen, um am Ende einen tollen 5. Platz zu erreichen.
Ergebnisse

WMOC 2018 in Dänemark: Christian Stamer mit guten Platzierungen

Es war eine tolle Woche bei den World Masters Orienteering Championships (WMOC) in der Nähe von Kopenhagen: sonniges Sommerwetter, bestens organisierte Wettkämpfe und abwechlungsreiche Gelände. So kamen alle Läufer auf ihre Kosten. Es war beeindruckend, so viele und so fitte Altersklassenläufer zu treffen. Die Langdistanz zum Abschluss hat uns alle an die S-H Gelände Bergengehölz, Bungsberg oder Klosterforst erinnert und entsprechend konnten wir nochmals gute Ergebnisse erzielen.

Tag 7: Langdistanz:  Es war ein harter Tag, Gelände und hohe Temperaturen forderten alles. 33. A-Finale M45 Christian Stamer !  Weitere gute Ergebnisse: 3. B-Finale W50 Silvia Nolte, 10. B-Finale M55 Jörg Höfer und 14. B-Finale H80 Horst Mevius.

Tag 5: Mitteldistanz A-Finale: 42. M45 Christian Stamer, 66. M55 Jörg Höfer, 73. W50 Silvia Nolte, o.W. M80 Horst Mevius. Am Freitag über die Langdistanz startet nur Christian im A-Finale.

Tag 4: Nach einem Ruhetag heute 4 Qualifikationen für das A-Finale über die Mitteldistanz: D50 Silvia Nolte, M45 Christian Stamer, M55 Jörg Höfer und M80 Horst Mevius.

Tag 2: Sprint-A-Finale: 59. M45 Christian Stamer; B-Finale: 2. W50 Silvia Nolte, 7. M55 Jörg Höfer (rechts im Zieleinlauf, Foto: Oliver Seifert), 37. W60 Claudia Leibrandt, 70. M55 Christian Nolte.

Tag 1: Für A-Finale Sprint qualifiziert nur Christian Stamer in M45, in M55 verpasst Jörg Höfer um 11 Sekunden.

WMOC 2018 in Dänemark: Christian Stamer mit guten Platzierungen weiterlesen

Landesmeisterschaften Schleswig-Holstein am 24. Juni im Bergengehölz

Gratulation den schleswig-holsteinischen Landesmeistern 2018 im Orientierungslauf:
– Annika Stamer, Preetzer TSV (D-12)
– Ieva Grahl, Preetzer TSV (D35-44)
– Silvia Nolte, TSV Nusse (D45-64)
– Leif Leo Dittmers, SVG Pönitz (H15-18)
– Carsten Ripke, LBV Phönix Lübeck (H35-44)
– Björn Hansen, Lübecker Turnerschaft (H55-64)
– Uwe Dühring, TSV Malente (H75-)

Vielen Dank dem Ausrichter TSV Malente für sportlich faire und anspruchsvolle Landesmeisterschaften. Der erste Einsatz des „berührungslosen“ SI in Schleswig-Holstein lief problemlos.

Ergebnisse
Zwischenzeiten
GPS Routen (Livelox)
Landesmeisterschaften Schleswig-Holstein am 24. Juni im Bergengehölz weiterlesen

Silbermedaille bei DM Sprint für Ieva Grahl

Die Deutschen Meisterschaften im Sprint-OL fanden am Samstag 2. Juni in Senftenberg statt, gefolgt von einem Bundesranglistenlauf am Sonntag. Ieva Grahl vom Preetzer TSV gewann die Silbermedaille in D35  und konnte zeigen, dass sie nach überstandener Knieverletzung des letzten Herbstes wieder auf dem Weg zu alter Form ist. Die Zeitabstände beim Sprint-OL sind sehr dicht und möglicherweise hatten sich die weiteren OLer aus S-H etwas mehr erhofft. In Abwesenheit von Konrad Stamer und Anton Silier wurden noch zwei Top10 Platzierungen erlaufen: Christian Stamer als 7. in H45 und Silvia Nolte als 10. in D45.  Foto: Annika Stamer mit Start-Nr 264

Beim BRL am nächsten Tag lief es für die S-H OLer deutlich besser und es gab drei Tagessiege: Annika Stamer in D12, Ieva Grahl in D35 und Silvia Nolte in D50. Weitere tolle Platzierungen erreichten: Kristaps Grahl 2. H14, Horst Mevius 3. H80, Christian Stamer 4. H45, Liena Grahl 10. D12, Christian Nolte 11. H55.

Meinung: Die Ergebnisse sind ein Spiegelbild der Entwicklung des Sprint-OL und des OL in S-H. Sprint-OL hat sich in den letzten Jahren entwickelt und stellt inzwischen eigene Anforderungen an die läuferischen Fähigkeiten und an die Orientierung, speziell das Erfassen von Karte/ Routenalternativen und das Entscheiden in sehr kurzer Zeit und bei möglicherweise sehr hoher Laufgeschwindigkeit. Auch international gibt es einen Fokus auf Sprint-OL, u.a. 2020 mit der ersten WM im Sprint und dann im jährlichen Wechsel mit der Wald-WM. S-H ist von dieser Entwicklung abgehängt worden. Es werden keine Sprint-OLs angeboten und die zurückliegenden Versuche waren nur schlecht besucht. So ist der Park-O-Cup des Preetzer TSV das einzige Angebot, welches Aspekte des Sprint-OL bietet. Solange sich diese Situation in S-H nicht ändert, werden die S-H OLer beim Sprint-OL weiter hinterherlaufen. Die Ergebnisse des JLVK und des BRL zeigen, dass unsere Spitzenläufer in den Walddisziplinen mit den Besten in Deutschland mithalten können.