WMOC 2018 in Dänemark: Christian Stamer mit guten Platzierungen

Es war eine tolle Woche bei den World Masters Orienteering Championships (WMOC) in der Nähe von Kopenhagen: sonniges Sommerwetter, bestens organisierte Wettkämpfe und abwechlungsreiche Gelände. So kamen alle Läufer auf ihre Kosten. Es war beeindruckend, so viele und so fitte Altersklassenläufer zu treffen. Die Langdistanz zum Abschluss hat uns alle an die S-H Gelände Bergengehölz, Bungsberg oder Klosterforst erinnert und entsprechend konnten wir nochmals gute Ergebnisse erzielen.

Tag 7: Langdistanz:  Es war ein harter Tag, Gelände und hohe Temperaturen forderten alles. 33. A-Finale M45 Christian Stamer !  Weitere gute Ergebnisse: 3. B-Finale W50 Silvia Nolte, 10. B-Finale M55 Jörg Höfer und 14. B-Finale H80 Horst Mevius.

Tag 5: Mitteldistanz A-Finale: 42. M45 Christian Stamer, 66. M55 Jörg Höfer, 73. W50 Silvia Nolte, o.W. M80 Horst Mevius. Am Freitag über die Langdistanz startet nur Christian im A-Finale.

Tag 4: Nach einem Ruhetag heute 4 Qualifikationen für das A-Finale über die Mitteldistanz: D50 Silvia Nolte, M45 Christian Stamer, M55 Jörg Höfer und M80 Horst Mevius.

Tag 2: Sprint-A-Finale: 59. M45 Christian Stamer; B-Finale: 2. W50 Silvia Nolte, 7. M55 Jörg Höfer (rechts im Zieleinlauf, Foto: Oliver Seifert), 37. W60 Claudia Leibrandt, 70. M55 Christian Nolte.

Tag 1: Für A-Finale Sprint qualifiziert nur Christian Stamer in M45, in M55 verpasst Jörg Höfer um 11 Sekunden.

Das nächste Großereignis findet quasi vor der Haustür statt: Die World Masters Orienteering Championships (WMOC) in der Nähe von Kopenhagen. Über 4.200 Läufer haben zur „Weltmeisterschaften“ für die Altersklassen ab 35 Jahren gemeldet. Mit 844 Teilnehmern führt Schweden das Teilnehmerfeld an, 142 Läufer kommen aus Deutschland und 10 aus Schleswig-Holstein. Die stärksten Klassen sind M70 (419 Läufer), und W60/ W65 beide mit 245 Starterinnen. In der Klasse M100 ist der älteste Läufer am Start.

Die Schleswig-Holsteiner gehören nicht zum engeren Favoritenkreis, hoffen auf eine tolle Veranstaltung und möchten den „Heimvorteil“ für persönlich gute Ergebnisse nutzen (die Waldgelände des Gribskov sind sehr ähnlich zu den Wäldern in/ um Malente/ Lübeck). In W50, M40 und M55 sind die diesjährigen Landesmeister Silvia Nolte, Carsten Ripke und Björn Hansen am Start. In guter WMOC Form zeigte sich Christian Stamer (M45) bei den Landesmeisterschaften. Horst Mevius startet in M80 nur im Wald über Mittel- und Langdistanz, wo er sicher – wie immer – gut vorbereitet und motiviert an den Start gehen wird.

Ein Gedanke zu „WMOC 2018 in Dänemark: Christian Stamer mit guten Platzierungen“

Kommentare sind geschlossen.